The Elvis Presley I Knew

Robert C. Cantwell (5 Prince Publishing)

 

 

Ich möcht euch diesmal ein Werk wärmstens empfehlen dass meiner Meinung nach in der Elvis-Szene etwas untergegangen ist. Nämlich das am 3. August 2013 in 2 Ausgaben (S/W und Color Version) erschienene Taschenbuch von Robert "Bob" C. Cantwell. Es handelt von Elvis´ langjähriger Verbindung zum Denver Police Department (DPD) in deren Einheit u.a. auch der Autor diente. Das 173 Seiten umfassende Taschenbuch ist in 12 Kapitel unterteilt und beschäftigt sich mit den Jahren 1970 bis 1977. Von Bob´s erstem Treffen mit Elvis am 17. November 1970 bis hin zum persönlichen Abschiednehmen und Begräbnis von Elvis.

Elvis & Robert C. Cantwell

Bob gibt uns auf diesen 173 Seiten unglaubliche Einblicke aus erster Hand aus dem Leben eines Superstars. Was Elvis so an dieser "Denver Connection" und vor allem an Bob im Laufe dieser Jahre schätzen lernte war der für Elvis ungewohnte Umgang. Bob behandelte Elvis nämlich wie jeden anderen auch und eben nicht wie einen Superstar. Legendär Bob´s Kommentare Elvis gegenüber. Muss man gelesen haben. So kam es dass Bob im Laufe der Jahre nicht nur Konzerte in Denver besuchte sondern auch von Elvis nach Las Vegas eingeladen wurde wo Elvis die besten Plätze unmittelbar vor der Bühne für alle Gäste organisierte.

Elvis, Jody & Robert C. Cantwell in Las Vegas

Bob war dabei als Elvis in Spendierlaune zahlreiche Autos unters Volk brachte, beim Mitternachtsausflug für peanut butter und jelly sandwiches. War Elvis´ Gast in Graceland. Einmal schickte Elvis sogar seinen Flieger, die Hound Dog II, nach New Orleans um Bob nach Memphis zu bringen. Bob verbrachte auch den Winterurlaub in Vail mit Elvis. Natürlich gabs in all den Jahren auch Geschenke für Bob. Vom Cadillac Seville, 4 Elvis Jackets, über TCB-Kette bis hin zu einer matching 44 S/W Pistole. Elvis kaufte ursprünglich 2 Stück davon nachdem er Clint Eastwood in "Dirty Harry" sah.

Ein Kapitel des Taschenbuchs schildert die Hintergründe zur großzügigen Spende ($ 5.000,--) von Elvis an den "Denver Police Gym Fund" im Oktober 1971.

Elvis & DPD Captain Tina Lewis Rowe - Presenting the check for the Memorial Gym

Während dieser Zeitspanne von 1970 bis 1977 machte der Autor auch zahlreiche Fotos mit Genehmigung von Elvis. Einige davon erblicken hier erstmals das Licht der Welt. Allein diese Fotos sind meiner Meinung nach schon den Preis dieses Taschenbuches wert. Von den Stories ganz zu schweigen. Man taucht beim Lesen ein in eine Welt die uns Elvis auf eine ganz andere Weise abseits des Starrummels näher bringt. Ich für meinen Teil hab dieses Taschenbuch förmlich verschlungen. Übrigens Preis: Ich hatte schon höhere Portospesen als dieses Taschenbuch kostet. Bei Amazon gibts die S/W Edition um sagenhafte Euro 8,--, die Color Version um nicht einmal Euro 12,--!! 

Mabro´s Empfehlung: Muss man haben. Sollte in keiner Sammlung fehlen. Und abschließend ein Tipp an die Veranstalter und Event-Manager in der Elvis-Szene: Wie wärs mit einem Talkgast wie Robert C. Cantwell?

Knieend Bob & Ron Pietrafeso - dahinter Elvis & Jerry Kennedy

 

 

 

>> www.5princebooks.com

 

 


News - Events - Home