CD - ELVIS VS SPANKOX "RE:VERSIONS"

 

 

Veröffentlichung

Deutschland, Österreich, Schweiz

(Warner Music Germany)

12.12.2008

 

Nachfolgend der an mabrosELVISworld übermittelte Pressetext:

 

Erstes offizielles

Elvis Presley-Remix Album

am 12. Dezember 2008!

 

The King is dead – long live The King! Am 12. Dezember wird die Warner Music Group Central Europe das erste offizielle Elvis Presley-Remix Album veröffentlichen!

31 Jahre nach dem Tod des King of Rock’n’Roll wird das Album Elvis vs Spankox: „Re:Versions“ elf Elvis Presley-Hits in bahnbrechenden Remixes präsentieren, darunter „Don’t Be Cruel“, „Jailhouse Rock“, „That’s All Right“ und das auch als Single erscheinende „Blue Moon of Kentucky“.

 

Alle Songs wurden von DJ, Producer und Remixer Spankox behutsam überarbeitet und neu arrangiert, um einerseits einen modernen Sound zu kreieren und andererseits das ursprüngliche Gefühl der Aufnahmen zu erhalten. Die Remixe erfolgten auf aktuellstem technischen Standard und präsentieren Elvis, „wie man ihn nie zuvor gehört hat“.

 

Das gesamte Projekt wurde vom Elvis Presley Estate genehmigt und gefördert und erhielt die „Official Elvis Presley Signature Product“- und „Graceland“-Kennzeichnungen.

Jack Soden, CEO of „Elvis Presley Enterprises“ bestätigt die Qualität der Umsetzung: „Jedesmal, wenn die Elvis-Masteraufnahmen modifiziert werden, haben wir ein besonderes Interesse daran, dass der neue Sound der richtige Sound ist. Elvis war ein Pionier, der mit seiner Musik Grenzen überschritt: Mit seiner frischen Herangehensweise vollbringt dieses Remix-Album genau dies.“

 

Auch Mike Stoller, legendärer Producer und Autor des „Jailhouse Rock“, unterstützt „Re:Versions“: „Ein fantastisches Album; Ich frage mich, wie Spankox es geschafft hat, einen so unglaublichen Job zu machen. Danke, Spankox, für die großartige Version des Jailhouse Rock, den ich 1955 mit Jerry Leiber schrieb. Ich liebe diese Version.“

 

Spankox (d.i.: Agostino Carollo aus Verona) erarbeitete sich internationalen Ruhm mit Remixen für Roxette, Snap! und Vasco Rossi. Viele seiner Songs erreichten unter verschiedenen Pseudonymen (X-Treme, Eyes Cream, Ago) oder als Coverversionen die internationalen Charts. Als DJ performt er regelmäßig auf Elvis Presley-Conventions, etwa 2008 in Mailand. Auf Einladung des Elvis Estate präsentierte er das Album im vergangenen Sommer während der Elvis Week vor Tausenden von Fans in Memphis.

„Mit diesem Album ist für mich ein Traum in Erfüllung gegangen“, so Spankox. „Ich fühlte mich, als sei ich mit ihm zusammen im Studio. Ich wollte auch, dass die Fans es lieben, denn die Songs sind Heiliger Boden.“

 

 

Tracklisting:

 

  1. Blue Moon Of Kentucky (Spankox Re:Version - Highpass Album Cut)
  2. Don't Be Cruel (Spankox Re:Version - Highpass Radio Edit)
  3. (Let Me Be Your) Teddy Bear (Spankox Re:Version - Highpass Album Cut)
  4. Jailhouse Rock (Spankox Re:Version - Highpass Radio Edit)
  5. All Shook Up (Spankox Re:Version - Highpass Album Cut)
  6. Baby Let's Play House (Spankox Re:Version - Highpass Radio Edit)
  7. Heartbreak Hotel (Spankox Re:Version - Ago Radio Edit)
  8. Too Much (Spankox Re:Version - Highpass Album Cut)
  9. Just Because (Spankox Re:Version - Eyes Cream 3AM Short Mix)
  10. You're A Heartbreaker (Spankox Re:Version - Highpass Radio Edit)
  11. That's All Right - (Spankox Re:Version - X-Treme Edit)

 

BONUS VIDEOCLIP (PC/MAC/iPod)

  1. Baby Let’s Play House (Spankox Re:Version)

 

Video: "Baby Let´s Play House"

 

 

Video: "Blue Moon Of Kentucky"

 

 

Wie sich mabrosELVISworld am heutigen Tage überzeugen konnte ist hierzulande das vorliegende Album bereits im einschlägigen Fachhandel (MediaMarkt, Libro usw.) erhältlich. Die Preise bewegen sich zwischen Euro 13,-- und Euro 20,--.

 

Website: www.elvisreversions.com, www.spankox.com

 

NEWS

HOME