ELVIS´ 1969er MERCEDES 600

 

 

 

Am 14. Dezember 1970 kauft Elvis bei Mercedes Of Hollywood seinen nunmehr dritten Mercedes 600. Diesmal einen gebrauchten (Erstzulassung 18.08.1969) silbernen 600er, Baujahr 1969 mit kurzem Radstand, schwarzen Ledersitzen und der Serial No. 1000 1212001321.

 Fotos - Dokumente

 

Elvis leistet eine Anzahlung von US$ 5.500,-- und verpflichtet sich zur Zahlung von 36 Monatsraten á US$ 344,44. Elvis, der in diesem Jahr Unsummen ausgab least sich ein Auto. Erstaunlich oder? Der Wagen sollte einige Jahre im Besitz von Elvis bleiben ehe er ihn 1974 persönlich an Jimmy Velvet im Hause in Graceland übergab.

 Jimmy Velvet Museum


Bei der Barrett Jackson Classic Car Auction 1999 wurden nahezu 600 Autos angeboten. Unter Lot 700 fand man Elvis´ silbernen 600er. Der Wagen erhielt am 23. Jänner 1999 den Zuschlag für US$ 75.900,-- und ist zum damaligen Zeitpunkt in keinem guten Zustand. Mit defekter Klimaanlage und anderen reparaturbedürftigen Kleinigkeiten. Darüber kann auch ein an beiden Vordertüren angebrachtes goldenes "TCB-Logo" nicht hinwegtäuschen (siehe Foto). Wer die Idee dazu hatte bzw. Ausführender war entzieht sich meiner Kenntnis. Es wirkt an diesem Wagen einfach nur billig. Eins steht jedenfalls fest. Elvis wars nicht. Im Elvis Special der Zeitschrift "The Observer" vom 11. August 2002 die nächste Spur. In dem Artikel in dem es über Elvis und seine Autos geht, wird der bereits im Ruhestand befindliche Geschäftsmann Eugene Epstein erwähnt. Epstein, nicht gerade Elvis-Fan, liebt es einfach rare Autos zu sammeln und zu restaurieren. So zählt u.a. ein 1959 Rolls Royce der Tony Curtis gehörte und ein 1942 Lincoln Continental aus dem Besitz von Marlene Dietrich zu seiner Sammlung. So entdeckte er, laut diesem Artikel, erst kürzlich bei einer Classic-Car Show einen 1969er Mercedes 600 aus dem Besitz von Elvis Presley und musste einfach zuschlagen. Trotz miserablen Zustand, zwar authentisch aber nahezu ein Wrack. Seine Frau meinte nur über seine neue Errungenschaft: "Oh mein Gott, warum musstest du dieses piece of junk kaufen?" Epstein ließ den Wagen daraufhin restaurieren und stellte ihn im Februar 2004 auf Ebay. Durch diese Auktion gelangte dieser 600er auch zu internationalem Echo. Ihr fragt euch warum? Was war passiert?

Fotos vom 22. März 2002

 

 



Eugene Epstein schien ein Sofortkaufpreis von US$ 245.000,-- für angemessen. Die Gebote hatten sich schon auf US$ 175.000,-- hochgeschaukelt als der Zuschlag als Sofortkauf erfolgte. Doch daraus wurde nichts. Der Käufer, ein 40 Jahre alter Vertreter, wollte den Kauf nicht selbst getätigt haben. Er machte seine erst 2 Jahre alte Tochter verantwortlich. Sie habe beim Sofortkauf zugeschlagen, als sie bei ihm am Computer auf dem Schoß saß. Ohne sein Zutun sei auf dem Bildschirm plötzlich der Schriftzug "Congratulations!" erschienen. Nach dieser Schlappe versuchte der Autohändler nochmal sein Glück. Doch der Bedarf an Elvis Presley Karossen schien gesättigt. Er erhielt bei der zweiten Versteigerung keine Gebote mehr. Die Sache endete schließlich vor Gericht.

Im Februar 2007 war es wieder so weit. Auf Ebay war nunmehr zu lesen, dass der Wagen nach einem Full Service für über US$ 36.000,-- (Erneuerung von Klimaanlage, Luftfederung, Bremssystem, Auspuff) und lediglich 59.544 Meilen auf dem Tacho in einem hervorragenden Zustand sei. Diese Auktion war auch nicht gerade erfolgreich und so fand man den gegenständlichen 600er im Herbst 2008 wieder auf Ebay. Der "Buy It Now" Preis für dieses außergewöhnliche Elvis Memorabilia lag jetzt bei US$ 650.000,--! Die Kaufsumme sollte einer Non Profit Charity Organisation zugute kommen. Im November 2009 war der Wagen wieder auf Ebay zu finden zum "Buy It Now" Preis von US$ 350.000,--. Ein Verkauf kam leider wieder nicht zustande. Das höchste Gebot lag bei lediglich US$ 310.100,--. Im November 2013 dann der letzte Versuch. Wobei sich mittlerweile die Preisvorstellung auf astronomische US$ 750.000,-- steigerte!

 Fotos - Ebay

 

Vom 31.05. bis 24.08.2014 ist der gegenständliche Wagen eine der Attraktionen der Ausstellung "America´s Road - The Journey Of Route 66" im Mercer Museum in Doylestown/Pennsylvania.

 Mercer Museum - Pressemitteilung zur Ausstellung

 

Fotos Mercer Museum & Fonthill Castle

 

 

 

 


 

 

zurück