ELVIS´ 1960 LINCOLN CONTINENTAL MARK V

 

Elvis´ Lincoln vor Graceland - 07.03.1960

 

Elvis bestellte diesen Wagen mit der Motor No.l 0Y99H400032 im Sommer 1959 während seiner Armeezeit in Deutschland bei Schilling Motors in Memphis (939 Union Avenue) zum Preis von US$ 10.544,50. Der Kaufvertrag stammt vom 29. Februar 1960 (siehe Rubrik "Urkunden"). Die Lincoln Division der Ford Motor Company schickte einen der ersten 1960 Mark V, Serial Number 32 zu "Hess and Eisenhardt" um den Wagen mit all den von Elvis gewünschten Extras auszustatten. "Hess and Eisenhardt" war die weltbekannte Firma die u. a. auch für den Bau der Lincoln X-100 Limousine verantwortlich war in der Präsident John F. Kennedy einem Anschlag zum Opfer fiel (siehe Foto).

Urkunden

Elvis´ Wagen wurde mit jedem erhältlichen Extra ausgestattet wie z.B. elektrischer Trennwand und seperat regelbarer Klimaanlage für Front- und Heckbereich. Elvis war von seinem Wagen so begeistert, dass einer seiner ersten Dinge nach seiner Armeerückkehr aus Deutschland folgendes war: Elvis wollte ein Foto von sich und seinem neuen Lincoln vor Graceland. Elvis trug dabei noch seine Armeeuniform.

Legendär auch die Geschichten von Elvis´ engsten Freunden rund um die Ausfahrten mit diesem Wagen. Elvis verwendete diesen Lincoln regelmaßig für seine Musik- und Filmtermine in Hollywood und Memphis. Nach 5 Jahren gab Elvis das Fahrzeug Alan Fortas, einem original Mitglied der Memphis Mafia.

Erst in den 90er Jahren findet sich wieder eine Spur zu diesem Wagen. So ist er gleich in Museen für die Öffentlichkeit zu besichtigen. In Nashville im "Crook & Chase Museum" und im "Floyd Garrett´s Muscle Car Museum" in Sevierville.

Fotos - "Crook & Chase Museum"

 

Fotos - "Floyd Garrett´s Muscle Car Museum"

2006 ist der Wagen wieder in den Medien vertreten. Er wird unter Lot 1316 mit einem Tachostand von mittlerweilen 33.000 Meilen bei der vom 14.01. - 22.01.2006 stattfindenden "35th Anniversary Barrett-Jackson Auction" in Scottsdale, Arizona angeboten. Aber lassen wir Craig Jackson, President and CEO der "Barrett-Jackson Auction Company" zu Wort kommen: "Wir fühlen uns geehrt dieses Auto anbieten zu können. Tatsächlich das erste Mal, dass dieser Wagen öffentlich zum Kauf angeboten wird. Allein die Geschichte die rund um diesen bzw. in diesem Lincoln geschrieben wurde ist die Reise zu diesem Event wert. Mit Elvis´ Geburtstag am 8. Jänner ist es überdies das perfekte Timing diese Limousine dem Publikum wieder präsentieren zu dürfen. Das Elvis Presley Car ist jedenfalls historisch gesehen eines der signifikantesten Fahrzeuge das wir je angeboten haben und falls "The King Of Rock´n´Roll" seinen Wagen noch einmal sehen möchte. Kein Problem. Ein Ticket für ihn gibt´s an unserem "will call" desk." Elvis´ Lincoln wechselt für nicht weniger als US$ 566.500,-- den Besitzer. Weitere Auktionshighlights entnehmt bitte dem Link weiter unten.

Fotos - Wagen

Fotos - Auktionshalle

Highlights der Auktion

Norwegischer Zeitungsartikel betreffend die "Barrett-Jackson Auction"

 

3 Jahre danach wird Elvis´ 1960 Lincoln Continental Mark V Limousine im Rahmen der "Icons Of Speed & Style" unter der Leitung von "RM Auctions" am 26. September 2009 angeboten. Das Estimate von US$ 100.000 - US$ 150.000,-- wurde für LOT 222 nicht überschritten, der Zuschlag erfolgte bei nunmehr lediglich US$ 121.000,--!

Fotos - RM Auction

 

An dieser Stelle solltet ihr auch Fotos von Elvis mit seinem 1960er Lincoln Continental Mark V vorfinden. Die schlechte Nachricht: Trotz intensiver Suche im Internet und Durchforsten meines umfangreichen Elvis-Archivs ist es mir leider nicht gelungen Fotos aufzutreiben. Ich bin daher auf eure Mithilfe angewiesen. Wer diesbezügliche Fotos hat bitte bei mir melden.

 

 


Elvis & Cars

HOME