Elvis Presley´s GOLD CADILLAC

 

 

Nach der Entlassung aus der Armee belohnt sich Elvis 1960 mit den zu dieser Zeit luxuriösesten Auto´s am Markt. So erwirbt er neben einem Rolls Royce Silver Cloud II (siehe Foto) am 22.12.1959 bei "Southern Motors Inc. of Memphis" um $ 11.064,25 den gegenständlichen Cadillac Series 75. Der Wagen wird am 29.12.1959 geliefert und erhält das Zulassungskennzeichen 2X-139. Nur wenige Fotos existieren die Elvis mit dem gegenständlichen Wagen zeigen. So etwa Aufnahmen während der Dreharbeiten zu Elvis´ Film "Follow That Dream". In Hollywood macht Elvis die Bekanntschaft mit George Barris. Besser bekannt als "The King Of The Kustomizers". Es sollte nicht die letzte Auftragsarbeit für Barris´ Firma in North Hollywood, California bleiben. Zahlreiche Modelle aus Elvis´ Fuhrpark sollten noch folgen. Elvis tätigte am 30.11.1961 eine Anzahlung in Höhe von $ 2.000,-- und Barris begann danach mit den Umbauarbeiten. Am 27.03.1962 - Elvis war gerade in Hollywood für die "Girls! Girls! Girls!" Soundtrack Sessions - erfolgte eine weitere Zahlung an Barris in Höhe von $ 3.000,--. Neben einer völlig neuen Dachpartie mit kleinen runden Seitenfenstern und einer wesentlich kleineren Heckscheibe spendiert Barris dem Wagen einen aus 40 Schichten transparenten pure diamond dust pearl Lack. Alleine dieser Vorgang beanspruchte 3 Monate bis zur Fertigstellung. Mit der Gestaltung des Innenraums hätte auch Goldfinger seine wahre Freude gehabt. Aber auch an den div. 24 Karat Gold Verziehrungen außen am Wagen wie Scheinwerfereinfassungen, Außenspiegel und Türgriffen. Innen besticht der Wagen im Fondteil durch einen zentral angeordneten goldenen 8 inch Sony TV Modell TV8-301, einen 14 Record automatic Plattenspieler von RCA (Modell AP-1 "RCA Victor Auto Victrola") mit Verstärker, einen AM-FM Radio Tuner und Intercom System (Telefone der Marke Western Electric Type 47E) sowie zwei 8-track player. Weiters einen goldenen Barbereich mit Kühlschrank der auf Wunsch binnen 2 Minuten auch Eiswürfel produzierte. Ebenfalls zur Ausstattung gehörte eine Kosmetikabteilung mit elektrischem Rasierer und Haarschneidemaschine sowie einer ausklappbaren elektrischen Schuhputzanlage. Am Dachhimmel platzierte man passenderweise 6 goldene Schallplatten.

Fotos - Dreharbeiten

"G. I. Blues"

 

Fotos

Buch "Summer Of ´61"

 

Fotos - Dreharbeiten

"Follow That Dream"

 

Weeki Wachee Springs Park (Florida)

Fotos vom 30. Juli 1961

 

Graceland - September 1961

 

 

Fotos George Barris Archiv

 

                        Nach Vollendung der Umbauarbeiten ließ es sich George Barris nicht nehmen und lieferte den Wagen, am Ende eines Drehtages, selbst bei Elvis ab. Barris sagte zu Elvis dass er noch nie glücklicher war als mit der Arbeit an diesem Wagen. Elvis erwiderte nur: "Das ist der schönste Wagen den ich jemals gesehen habe". Wie oft und bei welchen Gelegenheiten Elvis danach den Wagen nutzte ist unklar. Angeblich wurde der Wagen bei einer Ausfahrt von hitzigen Fans beschädigt, die ein Souvenir ergattern wollten, und Elvis entschloss sich daraufhin den Cadillac nicht mehr zu verwenden. So weit so gut. Fest steht jedenfalls dass sich am 19. Mai 1965 Colonel Parker mit allen Mitteln bemüht Elvis´ Film "Tickle Me" zu promoten. So überredet er RCA zum Kauf von Elvis´ Gold Cadillac um wenigstens den Wagen anstelle von Elvis den Fans bei div. lokalen Filmpremieren im Land präsentieren zu können. Als Kaufpreis wurden $ 24.000,-- kolportiert. RCA lässt auch promotional items wie Postkarten, Record und 8-track Kataloge sowie Gold Car Tour Broschüren anfertigen. Schön darauf zu sehen das neue Kennzeichen des Wagens 2UN-93. Einer USA Tournee stand somit nichts mehr im Wege. Als Tour-Manager wurde Gabe Tucker verpflichtet. Tucker arbeitete bereits für Elvis Manager Colonel Tom Parker aber auch für Harry Jenkins (Executive Vice President von RCA Records).

Postcard

 

 

Auch RCA Records lieh sich zwecks Record Promotion öfters den Gold Cadillac (hier für das "Girl Happy" Album)

 

Colonel Parker und Freunde mit dem Gold Cadillac anlässlich einer "Frankie & Johnny" Aufführung

 

RCA Promotional Items

 

Innenausstattung mit Original-TV

 

                        Von 1965 (28.05. - Rialto Theater, Atlanta) bis 1966 (31.05. - Melody Center of Wm. Henry´s in Central Plaza, St. Petersburg) hatte Elvis´ Gold Cadillac zahlreiche Auftritte sowohl in Shopping Centres als auch in Theatern um Elvis Filme zu bewerben. Während dieser Tour war der Cadillac auch Bestandteil in einem siebenminütigen TV-Segment und war weiters in einer Episode der TV-Serie "The Beverly Hillbillies" (mit Donna Douglas) zu sehen. Im März 1966 – der Wagen trägt jetzt das Zulassungskennzeichen AY-394 – werden am Parkplatz des bekannten Dodger Stadion´s  in Los Angeles während der Dreharbeiten zum Film "Spinout" Promotionfotos mit Elvis und dem Gold Cadillac gemacht. Ebenfalls auf den Fotos zu sehen: Colonel Tom Parker, Larry Geller und US Tour-Manager Gabe Tucker. Nach Abschluss der US-Tour werden die Vorbereitungen getroffen für eine anschließende Australien- und Neuseeland Tour 1968 und 1969. Bereits am 31.10.1965 konnten die Australier im „Sydney Morning Herald“ lesen: "The Car Is Coming". Es dauerte aber bis zum Jänner 1968 als schließlich Elvis´ Gold Cadillac australischen Boden erreichte.

Promotionfotos - März 1966

 

Australien Tour 1968 - 69

 

Über die anschließende Neuseeland Tour ist nur wenig bekannt. Fest steht dass der Cadillac am 17. Jänner 1969 in Ashburton einlangte und für die Tour vorbereitet wurde. Als Tour-Manager fungierte der im Showzirkus bekannte Ernie Short. Aus den geplanten 3 Monaten wurden weit mehr. Die Neuseeland Tour endete am 21. Juli 1969, dem Tag als Neil Armstrong als erster Mensch den Mond betrat (Apollo 11). Nach der Rückkehr von Elvis´ Gold Cadillac in den USA verliert sich auch gleich die Spur. Am wahrscheinlichsten: Er wurde vom neuen Eigentümer (RCA Records) einfach eingelagert ehe er 1977 von RCA Records der Country Music Hall Of Fame in Nashville übergeben wurde. Der Wagen trägt nunmehr das 5. Zulassungskennzeichen. Nämlich RH-5325. Wann dies 1977 erfolgte ist unklar. Es wird angenommen, dass dies nach Elvis´ Tod geschah. Komisch in diesem Zusammenhang nur dass im offiziellen, mir vorliegenden, Souvenir Book der Country Music Hall Of Fame (aus dem Jahr 1983) neben dem Foto von Elvis´ Gold Cadillac u.a. folgendes steht: ….. Valued at $ 40.000,-- at the time it was donated to the museum in 1977 by Elvis, „Colonel“ Parker and RCA Records …… Interessant auch dass es in den 80er Jahren jede Menge Merchandising hins. Elvis´ Gold Cadillac in den Katalogen der Country Music Hall Of  Fame wie T-Shirts, Postkarten, Souvenir Playing Cards; Coffee und Beer Mug, Picture Key Rings, Aschenbecher, Elvis "Solid Gold" Cadillac Gürtelschnalle, Kugelschreiber, und Zinnlöffel gab. Jetzt sucht man im Shop der Country Music Hall Of  Fame in Nashville vergebens. Kein einziger Artikel mit Elvis´ Gold Cadillac als Counterfeit wird nunmehr angeboten.

Country Music Hall Of Fame & Museum

Nashville

Besonders bedanken möchte ich mich abschließend bei Peter R. Hayden der mit seinem 2009 erschienenen 58seitigen Magazin "Elvis Presley´s Gold Cadillac – Tour Of Australasia 1968 – 69" (siehe Foto) viel Licht ins Dunkel brachte. Ein Magazin dass nicht nur mit viel Liebe zusammengestellt wurde sondern auch mit sensationellem Fotomaterial aufwarten kann und in keiner Sammlung fehlen sollte. Was mich aber besonders freut ist dass die jahrelangen Recherchen des Autors zu diesem Thema dazu führten dass die "New South Wales Benevolent Society" ihr Archiv durchforstete und von Peter R. Hayden bereits ein Teil 2 angekündigt wurde. Beharrlichkeit und gute Recherche die schlussendlich auch verdienterweise belohnt wurde. Ich für meinen Teil würde mir mehr Peter R. Hayden´s in der Elvis-Welt wünschen.

Die nachfolgenden raren Aufnahmen stammen aus obigem Magazin von Peter R. Hayden und zeigen Elvis´ 1960 Cadillac Series 75 vor den Umbauarbeiten durch George Barris vor Graceland

Peter R. Hayden setzte seine Ankündigung mittlerweile in die Tat um und präsentierte im Dezember 2011 seine nunmehr 106 Seiten umfassende neue Ausgabe seines Werkes "Elvis Presley´s Gold Cadillac - Tour of Australasia 1968 - 69".

Buch "Elvis Presley´s Gold Cadillac - Tour of Australasia 1968 - 69"

Peter R. Hayden

 

Sammler-Edition DeAgostini

Ausgabe Nummer 58

Neuauflage der RCA-Postcard

 

 


zurück