ELVIS HISTORY

18.01.-21.01.2007, Wien - Metropol

 

Wie im Vorjahr versprochen berichtet mabrosELVISworld auch heuer im besonderen Elvis Jahr (30. Todestag) von einem Event der Extraklasse nämlich "ELVIS HISTORY - Dennis Jale mit der TCB-Band im Wiener Metropol". Just am Premierentag gab es österreichweit die Warnung vor dem herannahenden Orkan "Kyrill". Was die Meteorologen aber nicht erwähnten. Der Sturm ging in Wien auch durch das Metropol. Aber der Reihe nach.

Die Wetterkapriolen, auch in Amerika, waren verantwortlich dafür dass John Wilkinson nicht ausreisen konnte. James Burton hatte mehr Glück. Ihm gelang gerade noch die Ausreise aus den USA. Nach meinem Konzertbericht aus dem Vorjahr sprach ich mit Dennis Jale darüber, dass ich mir nur schwer vorstellen könne wie der Event 2007 noch zu toppen wäre. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Dennis Jale gelang es heuer in sozusagen Elvis-Manier an 4 (in Worten vier!) aufeinanderfolgenden Tagen ein "Sold Out" im Wiener Metropol zu schaffen. Durch´s Programm führten Peter Rapp (ORF), Tommy Vitera (Radio Wien) und Thomas Schreiber (Follow That Dream Club Präsident) wobei Thomas Schreiber auch heuer wieder mit seinem Elvis Fan-Shop vertreten war und mit seinem Team wie gewohnt fachkundig jede Frage rund um Elvis und seinen Produkten erschöpfend beantwortete. Neben Neuigkeiten aus der CD, Bücher, DVD und Memorabilia-Ecke konnten auch div. Raritäten wie original Elvis-Autogramme erworben werden.

Mabro mit FTD-Club-Präsidenten Thomas Schreiber

Greg Retkowski und André Mester (Praytome Publishing) warten "bewaffnet" auf die Autogrammstunde

Neu in diesem Jahr war die Elvis-Ausstellung im angrenzenden Metropoldi mit Schwerpunkt auf Elvis´ Live-Engagements in Las Vegas und Lake Tahoe. Auch für mich, obwohl ich einige Stücke aus der Sammlung mein Eigen nennen darf, ein unbeschreibliches Gefühl all diese Dinge in der Form einmal live zu sehen und nicht nur im Internet auf div. Auktionsseiten. Ein Kompliment an das Team rund um Thomas Schreiber für diese liebevoll zusammengestellte Ausstellung. Dass das ganze noch mit Elvis-Filmen auf Großbildleinwand abgerundet wurde sei hier nur am Rande erwähnt.

Auch der größte Elvis-Club im deutschsprachigen Europa die "Elvis Presley Gesellschaft e.V." war mit seinen beiden Vorsitzenden Peter Beines und Heiko Jönsson extra angereist und auch mit einem Informationsstand vertreten. Promotet wurde neben dem Club mit seinem Mitgliedsmagazin "Graceland" auch der nächste große Elvis Event im März 2007 in Deutschland. Und Dennis Jale Fans aufgepasst. Ja auch Dennis wird bei diesem Event in Deutschland live dabei sein. Nähere Infos findet ihr unter www.elvis-presley-gesellschaft.de.

Mabro mit Peter Beines und Heiko Jönsson

Programmheft

Neu auch in diesem Jahr, dass extra für diesen Event aufgelegte und im Eintrittspreis inkludierte! 16-seitige Programmheft. Nun aber zum Eigentlichen nämlich der Konzertkritik:

Mabro mit Greg Retkowski (Praytome Publishing)

Mabro mit Andreas Pendl

(Autor und Webmaster der Elvis Presley Gesellschaft e.V.)

Ich ließ mir vorübergehend einen Meldezettel in Wien ausstellen da ich diesmal alle 4 Konzerte besuchte und mir dadurch auch ein sehr gutes Bild über diese Veranstaltung machen konnte. Und was soll ich euch sagen. Wir bekamen nicht nur neue Geschichten über Elvis von den Mitgliedern der TCB-Band zu hören sondern erlebten auch einen stimmgewaltigen Dennis Jale der speziell bei den Rock´n´Roll Nummern, unterstützt durch einen wie immer einzigartigen Manfred Chromy, zur Höchstform auflief. Ich hab dich Dennis in dieser Form, nämlich so kraftvoll und ausdrucksstark, bei den schnellen Nummern noch nicht erlebt. Dass ich mit dieser Meinung nicht alleine lag bestätigte mir auch das eine oder andere Gespräch mit den Konzertbesuchern nach diesem Event.

Dass die Elvis-Musiker nicht zum alten Eisen gehören stellte man spätestens bei ihren Solis fest. Einfach grandios die Idee dies in Form einer sozusagen Jam-Session einzubauen. Wer hatte eigentlich diese famose Idee? Sogar ein eher zurückhaltender Musiker wie James Burton zeigte im Zusammenspiel mit Dennis Jale Gitarristen Goran Mikulec Emotionen. Beim letzten angekündigten Lied "Suspicious Minds" gabs dann kein Halten mehr. Alle standen auf. Standing Ovations im Metropol! Nach einigen Zugaben wurde das Konzert schlussendlich traditionell mit "Can´t Help Falling In Love" beendet. Schließen möchte ich diese Konzertreview mit der Aussage zweier weiblicher Fans die gerade noch Karten für diesen Event erhalten haben und meinten: "Wir hatten Gänsehaut bei "Suspicious Minds". Was für ein tolles Konzert. Wir sind auf jeden Fall auch im nächsten Jahr live dabei."

Im Anschluss an das Konzert gab es nach einer kurzen Pause noch die Möglichkeit im Rahmen einer Autogrammstunde auch Fragen an die Musiker zu richten. Der Ansturm war jedenfalls gewaltig. Geduldig wurde jeder Autogrammwunsch erfüllt. Verewigt wurden die Autogramme auf div. Fotos, DVD´s, Schallplatten, CD´s. Auch Drumsticks, Cymbal und Gitarren wurden ins Metropol gebracht. Einen Ehrenplatz dürfte auch die Jeans einer attraktiven jungen Dame bekommen. Warum? Ja auch darauf wurden Autogramme gegeben.

Zu guter letzt ein großes Dankeschön im Namen aller Elvis-Fans an Dennis Jale der auch 2007 dafür sorgte, dass Elvis Geburtstag hierzulande gebührend gefeiert wurde. Und man kann nur hoffen, dass dies auch 2008 so sein wird. Bejahendenfalls schon jetzt mein Versprechen. MabrosELVISworld wird auch im nächsten Jahr ausführlich darüber berichten.

 

Fotos

SHOW - 21.01.2007

 

Fotos

AUTOGRAMMSTUNDE

 

Fotos

ELVIS-AUSSTELLUNG

 

EVENTS

HOME